Ein rundum gelungenes und sehr lehrreiches Wochenende haben wir von 9. bis 11. Februar im wunderschönen Senderstal nahe Innsbruck verbracht. Vor der atemberaubenden Kulisse der Kalkkögel – auch die „Dolomiten Nordtirols“ genannt – brachte uns Kursleiter Andi die Grundlagen des Skitourensports bei. Eine gute Einstimmung war der Aufstieg zu unserem Stützpunkt, der Kemater Alm (1673m), am Freitagabend bei sternenklarer Nacht. Am zweiten Tag standen viel Theorie, Spitzkehren-Training, Lawinenkunde, Tourenplanung und der richtige Umgang mit Piepser, Schaufel und Sonde auf dem Programm. Am Tag drei nahmen wir dann eine unserer am Vorabend geplanten Touren in Angriff: den Aufstieg auf die Salfeins (2000m) bei leiwandem Schnee! „Leiwand“ waren auch das Essen und die selbstgemachten Schnäpse von Hüttenwirt Harry. Im gemütlichen Lager ließ es sich prima Kräfte sammeln für die nächsten Tage. (Petra)