Durchquerung der Stubaier Alpen mit Besteigung von Wildem Freiger und Zuckerhütl.

(So24-T018)

Beschreibung

Am Freitag geht es gemütlich über die Sulzenaualm bis zur Sulzenauhütte. Die Hütte ist der ideale Ausgangspunkt für die Besteigung des Wilden Freigers. Wir steigen über den Gletscher auf den Nordwestrücken des Wilden Freigers ein - Lübecker Weg. Dort geht`s dann recht ausgesetzt über den Südwestgrat des Wilden Freigers aufs Gipfelkreuz (3418 m) in leichter Kletterei (Schwierigkeitsgrad I-II). Weiter gehts auf breiterem Grat Richtung Signalgipfel, dort ist auch die Staatsgrenze. Drahtseilversichert steigen wir ab Richtung Becherhaus und dann weiter zur Müllerhütte, auf der wir unsere zweite Nacht verbringen. Gut gestärkt nehmen wir uns am Sonntag den Wilden Pfaff und das Zuckerhütl vor. Den Wilden Pfaff erklimmen wir über klassische Gratkraxelei in einer knappen Stunde. Den höchsten Gipfel der Stubaier Alpen erreichen wir auf 3507 m. Der Abstieg erfolgt über das Skigebiet des Stubaier Gletschers und mit Seilbahnunterstützung. Schwierigkeit PD / Fels bis II / Eis bis 35°.

Voraussetzungen

 

Details

Termindetails

 

Fr. 05.07.2024 - So. 07.07.2024, 23:59 Uhr
Zielort

Stubaier Alpen

Öffentliche Anreise
Ja
Anreisehinweis

Ausgangsort: Grawaalm, Entfernung: 200km

Leiter*in / Veranstalter*in

Gruppe

Anmeldung bis
01.06.2024
Maximale Teilnehmeranzahl
4