Zwei Tage über das Estergebirge

(So24-T005)

Beschreibung

Das Estergebirge ist der westlichste Gebirgskamm der bayerischen Voralpen. Aufgrund seiner Höhe bietet es eine beeindruckende Vielfalt an Aussichten und Wegen. Die Weilheimer Hütte ist die höchstgelegene Berghütte in den Voralpen. Der höchste Gipfel, der Krottenkopf (2086 m), ist hier verortet. Die Tour beginnt in Farchant und führt uns hinauf zu den Kuhflucht-Wasserfällen. Wir passieren den Eingang der Frickenhöhle und erklimmen den Hohen Fricken. Anschließend folgen wir dem Weg über den Bischof zur Weilheimer Hütte und übernachten dort. Am zweiten Tag besuchen wir morgens den Krottenkopf und begeben uns dann auf die Südostseite des Gebirges. Der kleine Wildensee ist unser erstes Ziel. Anschließend steigen wir auf den östlichsten Gipfel, den Simetsberg und von dort geht es hinab zum Walchensee.
Voraussetzungen: Trittsicherheit, Schwindelfreiheit, Ausdauer. Aufstieg Tag 1: 1600 Hm | Abstieg Tag 2: 1700 Hm

Voraussetzungen

 

Details

Termindetails

 

Sa. 08.06.2024 - So. 09.06.2024, 23:59 Uhr
Zielort

Estergebirge

Öffentliche Anreise
Ja
Anreisehinweis

Ausgangsort: Farchant, Entfernung: 85km

Leiter*in / Veranstalter*in

Gruppe

Anmeldung bis
14.05.2024
Maximale Teilnehmeranzahl
5